Kosten - Bestattungsinstitut Anke Schneider

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kosten

Preise
Auch wenn es nicht sehr angenehm ist, sich mit diesem Thema zu befassen: Sie sollten darüber Bescheid wissen, bevor ein Sterbefall eintritt. Denn wer trauert, der hat verständlicherweise ganz andere Dinge im Kopf als die intensive Beschäftigung mit Kosten und Preisvergleichen. Besser ist es also, sich jetzt schon einen Überblick zu verschaffen. Denn unnötige Ausgaben will und kann sich jeder ersparen.

Natürlich hängen die Kosten einer Bestattung von den jeweiligen Gestaltungswünschen wie zum Beispiel ob eine Urnenbestattung oder eine Sargbestattung durchgeführt werden soll ab. Jedoch auch vom finanziellen Rahmen,
Versicherungsauszahlungen,  bzw. der Höhe der verfügbaren Eigenmittel. Nach oben gibt es nahezu keine Grenze.
Im Zuge der Reform des Gesundheitswesens wurde auch das Sterbegeld der gesetzlichen Krankenkassen ab 01.01.2004 ersatzlos gestrichen.
Aber die Würde einer Bestattung hängt weder von ihrem Aufwand ab, noch sind hohe Ausgaben ein Gradmesser für die Trauer der Hinterbliebenen. Wahre Trauer findet einzig und allein im Innern statt.

Grundsätzlich setzen sich die Kosten für eine Bestattung zusammen aus:

Leistungen, die vom Bestattungsunternehmen erbracht werden.
Gebühren und Rechnungen für Fremdleistungen (Behörden, Friedhof, Krematorium, etc.). Der Anteil dieser Kosten kann erheblich sein. Er lässt sich nur im Rahmen eines individuellen Angebots ermitteln.
Kosten für die Ausgestaltung der Trauerfeier (z. B. für Blumen, Redner, und Drucksachen).

Sprechen Sie mit uns, wir vergleichen Möglichkeiten Kosten zu sparen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü